Kategorie: Mannochmore - Speyside Single Malt Scotch Whisky

Die Mannochmore-Brennerei ist eine schottische Whisky-Brennerei in der Nähe von Elgin.

Die Destillerie wurde 1971 von John Haig & Co. gegründet. Zwischen 1985 und 1989 wurde die Produktion eingestellt und die Brennerei geschlossen; danach wurde sie wiedereröffnet und begann 1992 mit der Herstellung eines Mannochmore Single Malt. 1996 wurde der schwarze Loch Dhu ("Black Loch" auf schottisch-gälisch) Single Malt Whisky eingeführt, der trotz (oder wegen) seines eher ungewöhnlichen Aussehens und Geschmacks auf dem Markt immer beliebter wurde. Nach einer kurzen Wiederschließung im Jahr 1995 produziert die Brennerei nur noch zwölf Monate lang und legt dann eine zwölfmonatige Pause ein, abwechselnd mit der nahe gelegenen Glenlossie-Brennerei, mit der sie sich die Mitarbeiter teilt.

Seit 2008 wird die Mannochmore-Brennerei ganzjährig von einer eigenen Belegschaft betrieben, obwohl der (un)berühmte Loch Dhu seit 1999 nicht mehr hergestellt wird.

Das für die Herstellung von Mannochmore verwendete Malz ist ungetorft und wird von Castle Head Maltings in der Stadt Elgin gekauft.