Miltonduff

4 Produkte

  • Miltonduff - Speyside Single Malt Scotch Whisky

    Die Miltonduff-Destillerie, gegründet im Jahr 1824 von Andrew Peary und Robert Bain, liegt in der Nähe des Pluscarden Abbey in der Speyside-Region, etwa sechs Meilen südwestlich von Elgin. Ursprünglich betrieb die Destillerie illegale Brennereien, bis der Excise Act verabschiedet wurde, was eine legale Produktion ermöglichte.

    Bis Ende des 19. Jahrhunderts war Miltonduff eine der größten Whiskyproduzenten Schottlands, die eine einzigartige Dreifachdestillation verwendete, eine seltene Methode für Highland- und Speyside-Destillerien.

    Die Brennerei produziert vorwiegend für Blended Whiskys, besonders für die Marken Ballantine’s, Teacher’s und Old Smuggler. Miltonduff hat jedoch auch einige bemerkenswerte Single Malt Abfüllungen herausgebracht, darunter ein 12 Jahre alter und ein 15 Jahre alter Whisky. Besonders bekannt ist die seltene "Very Rare" Abfüllung, die aufgrund ihrer limitierten Verfügbarkeit und hohen Qualität geschätzt wird.

    Miltonduff-Whiskys zeichnen sich durch ihre fruchtigen und floralen Noten aus, oft begleitet von einem Hauch von Gewürzen, Vanille und Honig. Diese Geschmacksprofile resultieren aus der Verwendung von ungetorftem Malz und der Reifung in einer Kombination aus amerikanischen Weißeichen- und Sherryfässern.

    Die Wasserquelle der Destillerie ist der Black Burn, der für seine Reinheit bekannt ist und maßgeblich zur Qualität des Whiskys beiträgt.

    Im Jahr 1964 wurden bei Miltonduff Lomond-Brennblasen installiert, um Mosstowie-Whisky zu produzieren, der jedoch 1981 eingestellt wurde. Heute gehört Miltonduff zu Chivas Brothers, einer Tochtergesellschaft von Pernod Ricard, und hat eine Produktionskapazität von 5,8 Millionen Litern pro Jahr.

    Obwohl es nur wenige offizielle Single Malt Abfüllungen von Miltonduff gibt, haben unabhängige Abfüller wie Gordon & MacPhail regelmäßig eigene Versionen herausgebracht.