Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Linkwood | 2009/2021 | Small Batch | Berry Bros. & Rudd | 46%

Linkwood | 2009/2021 | Small Batch | Berry Bros. & Rudd | 46%

SINGLE MALT WHISKY
Normaler Preis €0,00
Normaler Preis Verkaufspreis €0,00
Grundpreis €0,00  pro  l
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Nicht vorrätig

  • Schnelle DHL Lieferung (1-3 Tage)
  • Sorgfältig und sicher verpackt
  • Versandkostenfrei ab 100€
Vollständige Details anzeigen

BESCHREIBUNG

Ein köstlich honigsüßer Single Malt aus der Linkwood Distillery, der unabhängig von Berry Bros. & Rudd für deren Small Batch-Serie abgefüllt wurde. Der Whisky wurde 2009 destilliert und reifte bis 2021 in Holzfässern, bis er mit 46% ABV in 888 Flaschen abgefüllt wurde.

VERKOSTUNGSNOTIZEN
TASTING NOTES

Nase
Nose
Gebratene Banane, ein Hauch von Milchtee, Custard Cream Kekse.
Gaumen
Palate
Frischer Pfirsich und Birne, mit einem langsamen Aufbau von geröstetem Zedernholz und Honigwaben.
Abgang
Finish
Anhaltende eichige Vanille, ein Hauch von angesengtem Heu und Muskatnuss.
ZUSATZINFORMATIONEN    
Kategorie Single Malt Whisky
Herkunftsland Schottland
Region Speyside
Flascheninhalt 700ml
Alkoholgehalt 46.0%-vol
Alter 11 Jahre
Abfülldatum 2021
Anzahl abgefüllter
Flaschen
888
Batch 1
Reifung / Fasstyp -
Rauch nicht rauchig | unpeated
Filtrierung nicht kühlgefiltert | non-chill-filtered
Farbstoffe ohne Farbstoffe | non-coloured
Destillerie / Brennerei Linkwood Distillery, Elgin, Morayshire, IV30 3RD, Scotland, United Kingdom
Abfüller Berry Bros. & Rudd
3 St James's Street, London, SW1A 1EG, United Kingdom
Importeur / Inverkehrbringer Kirsch Spirituosen e.K.
Mackenstedter Str. 7, 28816 Stuhr, Deutschland
  • Linkwood - Speyside Single Malt Scotch Whisky

    Die Linkwood Distillery ist eine Whisky-Destillerie in Elgin in der schottischen Region Speyside. Sie befindet sich im Besitz des britischen Getränkeriesen Diageo. Die Brennerei wurde 1821 von Peter Brown mit zwei Brennblasen erbaut und nahm 1825 die Produktion mit einer Kapazität von 4 500 Litern pro Jahr auf. Nach einer vorübergehenden Schließung zwischen 1941 und 1945 aufgrund von Gerstenknappheit während des Zweiten Weltkriegs wurde die Brennerei 1945 unter Roderick Mackenzie wiedereröffnet, der sie bis 1963 leitete. Mackenzie vertrat die Ansicht, dass alles, was in der Brennerei geschieht, zum Endprodukt beiträgt. 1962 beschloss Scottish Malt Distillers, dass die Brennerei von Grund auf renoviert werden musste. 1971 wurde neben der ersten Brennerei eine zweite Brennerei gebaut, die als Linkwood B bekannt wurde und über dampfbeheizte Brennblasen verfügte. Die Brennblasen der ersten Destillerie wurden ebenfalls auf Dampfbeheizung umgestellt. Mit dem Bau von Linkwood B erreichten die beiden Brennereien ihre heutige Gesamtkapazität von 2,5 Millionen Litern pro Jahr.

    Zur Linkwood Kollektion