Chichibu Whisky - The First Ten und 5 weitere aktuelle Whiskys aus der japanischen Kult-Destillerie im Detail

Chichibu Whisky - The First Ten und 5 weitere aktuelle Whiskys aus der japanischen Kult-Destillerie im Detail

Was macht man wenn Macallan und Springbank nicht mehr cool genug sind?

Ganz einfach. Man geht nach Japan und sucht nach Ichiro Akuto.

Westlich von Tokyo, in der Stadt Chichibu, stellt Ichiro Akuto, der Gründer der Chichibu Destillerie, den zur Zeit wohl begehrtesten Whisky des Landes (oder gar der Welt!?) her.

In diesem Blog Artikel stellen wir euch insgesamt 6 der angesagtesten Abfüllungen der japanischen Kult-Destillerie Chichibu im Detail vor. Die Infos findet Ihr nicht auf den Flaschenetiketten, sondern sie kommen direkt von der Quelle, aus einem Tasting mit Yumi Yoshikawa, Brand Ambassador von Chichibu. Kanpai!

 

1. Ichiro’s Malt & Grain - World Blended Whisky (Aktueller Batch:
Ichiro’s Malt & Grain - World Blended Whisky

Ichiro’s Malt & Grain Whisky bezeichnet sich selbst als World Blended Whisky. Dieser Whisky wird aktuell als einzige Abfüllung von Chichibu ohne Verpackung ausgeliefert und ist am einfachsten erkennbar durch das klassische weiße Etikett, das auf der Flasche klebt. Während auf dem aktuellen Batch eine Weltkarte auf der Rückseite der Flasche zu sehen ist, gibt es auch Batches ohne dieses Detail, lediglich mit japanischem Text.

Ichiro‘s Malt & Grain Label Back Etikett

Welche Länder sind in Ichiro’s World Blended Whisky vertreten? Sieht man sich die Karte genauer an, erkennt man, dass die Whiskys, die für den Blend genommen wurden aus Schottland, Kanada, Irland, und den USA stammen. Natürlich kommt in Ichiro’s Malt & Grain, so wie bei jeder anderen Chichibu Abfüllung, auch Whisky aus der eigenen Destillerie hinzu. Das Verhältnis der verwendeten Whiskys ist dabei mit jedem Batch unterschiedlich.

Zumdem handelt es sich bei Ichiro’s Malt & Grain um einen sogenannten NAS (No Age Statement) Whisky. Während eine Altersangabe offiziell fehlt, haben wir durch Yumi erfahren, dass das durchschnittliche Alter des Whiskys bei ca. 10 Jahren liegen soll.

Es gibt auch einige limitierte Variationen dieses Whiskys, unter anderem den Ichrios Malt & Grain - Japanese Blended Whisky. Diese Abfüllung, die lediglich Malt und Grain Whiskys aus Japan verwendet, ist leider nie in Deutschland erschienen. Ein weiteres Beispiel ist die jährlich erscheinende Limited Edition des Malt & Grain, die wir später noch näher besprechen werden.

 

2. Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - Double Distilleries (Aktueller Batch: 98)

Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - Double Distilleries

Wie der Name schon erahnen lässt, wird Ichiro’s Malt Double Distilleries aus zwei verschieden Destillerien geblendet. Die erste Destillerie ist natürlich Chichibu, aber woher kommt der zweite Whisky? Aus der nicht mehr existierenden Hanyu Destillerie!!!

Die Geschichte von Chichibu und Hanyu ist sicherlich ihren eigenen Artikel wert, aber hier in aller Kürze: Die traditionsreiche Hanyu Whisky Destillerie, die von Ichiro‘s Großvater 1941 gegründet wurde, stellte im Jahr 2000 ihren Betrieb ein und wurde 2004 abgerissen. Ichiro kaufte die ca. 400 verbliebenen Fässer der Hanyu Destillerie auf und gründete anschließend die Chichibu Destillerie im Jahre 2004 (betriebsfähig seit 2008).

Zu Beginn der Chichibu Destillerie, während man auf das Reifen des eigenen Whiskys wartete, bestand daher der Großteil des verwendeten Whiskys aus den alten Fässern der Hanyu Destillerie. Der Bestand an Hanyu Whisky neigt sich jedoch dem Ende und im aktuellen Batch 98 der Double Distilleries Abfüllung kommt auf etwa 30 Chichibu Fässer nur noch ein einzelnes Hanyu Fass. Dies entspricht einem Anteil von ca. 3-4%. Wie alt ist der Hanyu Whisky, der für diesen Blend genutzt wird? Bis zu 30 Jahre!!

Was bringt die Zukunft und was macht Chichibu wenn das letzte Hanyu Fass abgefüllt wurde? Wenn man Yumi von Chichibu glauben darf, könnte es eventuell einen Double Distilleries Blend mit Yamazaki oder Yoichi geben. Das ist natürlich nicht offiziell bestätigt, aber wir dürfen gespannt sein!
Eine interessante Double Distilleries Alternative von Chichibu gibt es allerdings bereits jetzt schon zu kaufen. Mars und Chichibu haben bereits ihre Fässer getauscht und eine Abfüllung daraus ist der 2021 erschienene und limitierte Mars Malt Duo Komagatake × Chichibu Blended Malt.

 

3. Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - WineWood Reserve (Aktueller Batch:
Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - WineWood Reserve

Der Wine Wood Reserve, kurz WWR, ist ebenfalls ein Blended Malt Whisky. Anfangs wurden für die Abfüllung Malt Whiskys aus Chichibu und Hanyu geblendet, doch auf Grund der Knappheit wird mittlerweile der Hanyu Anteil durch einen Whisky aus Schottland ersetzt. Welche Destillerie würdet Ihr gern wissen? Wir auch… Dazu gibt es leider keine offiziellen Infos, aber könnte eventuell Ben Nevis im WWR stecken? Falls Ihr eine Idee habt, schreibt es mir gern in die Kommentare.

Eine weitere Besonderheit des Whiskys ist seine Vermählung (so bezeichnet man Blending auf deutsch) in dem berühmten eierförmigen Vatting-Fass. Wenn Ihr das nächste Mal ein Bild der Chichibu Destillerie seht, werdet Ihr es bestimmt sofort erkennen. Die wahrlich außergewöhnliche und markante Form des Fasses trägt dazu bei, dass sich der Alkohol anders ausbreitet und die anschließende Flaschenabfüllung in einer Art „Solera Cask“ Tradition, bedeutet, dass das Vatting-Fass nie vollständig geleert wird, sondern immer bei ca. halber Füllmenge nachgefüllt wird.

Kleiner Tip für das nächste Chichibu Blind-Tasting: Der Wine Wood Reserve ist eindeutig durch seine dominanten Schwefelnoten in der Nase zu erkennen. Stellt euch den Geruch von einem frisch entzündeten Streichholz vor. Dies spiegelt ganz klar den Einfluss der Weinfässer wider.

 

4. Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - Mizunara Wood Reserve (Aktueller Batch:
Ichiro’s Malt Pure Malt Whisky - Mizunara Wood Reserve

Der Mizunara Wood Reserve (MWR) ist ebenfalls ein Blended Malt Whisky, der seine ganz eigene Geschichte hat.

Auch hier werden Whiskys von Chichibu, Hanyu und dazu ein Malt aus Schottland verwendet. die zusätzlich Reifung in Mizunara Fässern machen den Unterschied. Was ist Mizunara? Mizunara ist japanische Eiche und diese gibt dem Whisky einen ganz eigenen Charakter, der sich deutlich von europäischer und amerikanischer Eiche unterscheidet. So erhält der Whisky eine spezielle Süße und Würze, die man mit anderen Fasstypen sonst nicht erreichen kann.

Auch der gesamte Produktionsprozess der Mizunara Wood Reserve Abfüllung ist sehr speziell und aufwändig. Der Whisky lagert erstmal für längere Zeit in einer Mischung aus Bourbon und Sherry Fässern. Anschließend, im ersten Blending Schritt, werden ca. 50 dieser Fässer miteinander in einem Vatting-Tank aus Mizunara Eiche vermählt (hier wird nicht das eierförmige Fass der WWR genommen) und anschließend in kleinere Hogshead Fässern aus Mizunara Eiche gefüllt. Nach einer Reifezeit von mehreren Jahren kommen ca. 30 dieser Mizunara Fässer wieder in einen Vatting-Tank um sich dort für mehrere Tage bis Wochen weiter zu vermählen, bevor dann die finale Abfüllung in Flaschen beginnt. Auch hier wird, wie bei der WineWood Rerserve, das Fass nur etwa bis zur Hälfte geleert und eine Art Solera Verfahren angewandt.

Übrigens, alle von Chichibu benutzten Mizunara Fässer sind First-Fill Fässer (Virgin Oak), was bedeutet, dass nur neue Fässer zum Einsatz kommen, in denen zuvor noch kein anderer Whisky reifte.

Und was kann man von dem Whisky im Glas erwarten? Am Anfang hat man den Geruch von Kokusnuss in der Nase. Dieser weicht sanften Holznoten und Erdbeeren (Haribo-Schaumbeeren).

 

5. Ichiro’s Malt & Grain - World Blended Whisky Limited Edition 2020 (Aktueller Batch: 30)

Ichiro’s Malt & Grain - World Blended Whisky Limited Edition 2020

Ichiro’s Malt & Grain Limited Edition wird auch gerne mal als Blue Label bezeichnet (bitte nicht mit Johnnie Walker Blue Label verwechseln…). Dies ist auf sein dunkelblaues Etikett zurückzuführen und die einfachste Art den Whisky von der Standard Malt & Grain Abfüllung mit weißem Etikett zu unterscheiden.

Ein weiterer Unterschied ist im Alkoholgehalt festzustellen. Die Limited Edition wird mit 48%-vol abgefüllt, währen der Standard Malt & Grain lediglich mit 46-46.5%-vol abgefüllt wird.

Interessanterweise wird auch dieser Whisky ohne Altersangabe verkauft, obwohl uns Chichibu bestätigt hat, dass das jüngste Fass der Abfüllung mindestens 10 Jahre alt ist, egal um welchen Batch es sich handelt. Das gilt logischerweise auch für den hauseignen Chichibu Whisky, der dem Blend hinzugefügt wird. Andere Whiskys des Blends sind teilweise sogar bis zu 20 Jahre alt.

Das Alter merkt man dem Whisky im Vergleich zur Standard Malt & Grain Abfüllung ebenfalls positiv an. Er wirkt insgesamt etwas reifer und runder als sein jüngerer Bruder in weiß.

Warum hat man dem Whisky keine 10 Jahre aufs Etikett gedruckt? Die Antwort gibt der letzte Whisky, den wir in diesem Artikel besprechen.

  

6. Chichibu The First Ten - Single Malt Japanese Whisky

Chichibu The First Ten Japanese Single Malt
Jede, der bisher beschriebenen Abfüllungen hatte etwas Besonderes doch das Beste kommt zum Schluss. Der Chichibu The First Ten sticht bereits alleine durch seinen Namen heraus. Denn auch wenn andere Whiskys der Destillerie sich ebenfalls mit einem Mindestalter von 10 Jahren rühmen dürften, so wie zum Beispiel die Limited Edition des Malt & Grain, hat Chichibu bis zu dieser speziellen Abfüllung im Jahr 2020 gewartet um einem ihrer Whiskys offiziell die Nummer 10 zu vergeben.

Auch handelt es sich bei dieser Abfüllung, im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Whiskys, nicht um einen Blended Whisky, der Fässer aus anderen Destillerien hinzufügt, sondern es ist ein echter Japanese Single Malt Whisky geworden.

Was bedeutet die Bezeichnung Single Malt Whisky für den The First Ten konkret? Knapp 40 Fässer, alle direkt aus der Chichibu Destillerie stammend, wurden für diese besondere Erstabfüllung verwendet. Die gemälzte Gerste (Malted Barley) stammt dabei zum Großteil von den eigenen Mälzböden (Malting Floors) vor Ort und der Teil der Gerste, der nicht lokal in Japan angebaut wurde, wurde aus England besorgt. Die anschließende Reifung erfolgte hauptsächlich in Bourbon Fässern, jedoch kamen auch Sherry Casks und andere Fasssorten zum Einsatz.

Bei diesem Whisky, der nicht nur preislich in seiner eigenen Liga spielt, sollte man sich in jedem Fall Zeit zum Genießen nehmen. Eine ruhige Abendstunde, ein bequemer Ledersessel, ein Glencairn-Glas, ein gutes Musikalbum und wem‘s gefällt ein Stück dunkle Schokolade machen das Whisky-Erlebnis perfekt.

Fazit

Ichiro Akuto‘s Chichibu Destillerie hat sich seit der Inbetriebnahme im Jahr 2008 innerhalb kürzester Zeit zum Kult entwickelt und repräsentiert die Kunst des japanischen Whiskys wie kaum ein anderer. Es gibt nur wenige vergleichbare Master Blender in der Branche, die es geschafft haben solch ein interessantes und vielseitiges Whiskyportfolio in dieser kurzen Zeit zu kreieren.

Jede Abfüllung hat ihren ganz eigenen Charakter. Und während The First Ten und die Limited Editions grundsätzlich schwer zu finden und dementsprechend teuer sind, gibt es mit Ichiros Malt & Grain, Double Distilleries, Wine Wood Reserve und Mizunara Wood Reserve, vier tolle Whisky im Kernsortiment der Destillerie, die Ihr nicht verpassen solltet.

Sofern nicht gerade ausverkauft, bekommt Ihr die meisten aktuellen Abfüllungen von Chichibu auch bei uns Shop zu kaufen. Schaut einfach mal durch.

Hiermit enden wir den Artikel so, wie wir ihn angefangen haben. Kanpai!*

*Dieser japanische Ausdruck bedeutet soviel wie Prost auf deutsch oder Slàinte Mhath, wie die Whisky-Liebhaber in Schottland jetzt sagen würden.

Hinterlasse einen Kommentar